Klaus Schleusener - Facharzt für Allgemeinmedizin Klaus Schleusener - FA Allgemeinmedizin
Naturheilkundliche Arztpraxis Naturheilkundliche Arztpraxis
Akupunktur - Homöopathie - Augenakupunktur Akupunktur - Homöopathie
+49 (0)721 49 97 12 18 Telefonzeiten: Di, Mi, Fr 15-18 Uhr Do 9-14 Uhr
Menü

Vitamine, Lutein und Co. bei altersbedingter Makuladegeneration

Ist eine Unterstützung bei der Makuladegeneration durch Vitamine etc. möglich: Ja. Dadurch ist keine Heilung möglich, doch kann nach den vorliegenden Studien der Verlauf der Erkrankung in ca. einem Viertel der Fälle positiv beeinflusst werden. D.h. es kommt seltener zum Übergang der trockenen Makuladegeneraation zur feuchten Makula. Das ist bedeutsam, denn die feuchte Form kann durch Einblutung rasch zur massiven Sehbehinderung führen.

Vitamine

Vitamin C und Vitamin E sind bei der AMD wichtige Antioxidantien.

Mineralstoffe

Zink und Kupfer spielen hier eine wichtige Rolle.

Lutein und Zeaxanthin

Sind Carotinoide, die in die Zellen der Netzhaut eingelagert werden. Hier filtern sie das energiereiche blaue Licht, und schützen so die Netzhaut.

Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-FS sind in Fischöl und auch z.B. Leinöl und Rapsöl enthalten. Sie wirken u.a. entzündungshemmend.

Coenzym Q10

Coenzym Q10 wirkt neuroprotektiv, d.h. es schützt die Nervenzellen und damit auch die Netzhaut, die ja ein Teil des Gehirnes ist, vor Schäden.

Pycnogenol®

Pycnogenol® wirkt ebenfalls antioxidativ und kann, nach neuen Studien, die Funktion der Kapillaren verbessern.

AREDS – Age-Related Eye Disease Study

Eine der größten Studien zur Makuladegeneration und allgemein altersbedingten Augenerkrankungen in den letzten Jahren.

Fragestellung der AREDS-Studie

Die Studie sollte zeigen, ob eine hochdosierte Gabe verschiedener „Vitalstoffe“ einen Einfluß auf das Voranschreiten einer bestehenden Makuladegeneration und eines Grauen Stars (Katarakt) hat.

Ablauf der AREDS-Studie

An der Studie nahmen 4757 Personen im Alter von 55 bis 80 Jahren teil. Die Beobachtungszeit war ca. 6,3 Jahre.

Bitte Beachten

  • Auf AREDS folgte AREDS2. Diese Studie verwendete 2 andere Carotine (besser für Raucher) es waren Lutein und Zeaxanthin und weniger Zink (besser verträglich)
  • beta-Carotin: sollten Raucher nicht als Nahrungsergänzung einnehmen, es gibt Studien die zeigen, dass in diesem Fall das Risiko für Lungenkrebs steigt.

Zusammenfassung der AREDS-Studie

Die hochdosierte Gabe von Vitamin C, Vitamin E, beta-Carotin und Zink
  • kann das Risiko eines Fortschreiten einer bestehenden fortgeschrittenen trockenen Makuladegeneration in die feuchte Form um ca. 25% verringern. Anders gesagt: Patienten mit einer fortgeschrittenen trockenen Makuladegeneration die Placebo einnahmen erlitten in 28% der Fälle den Übergang in die feuchte Form, die Patienten, die die sog. AREDS-Rezeptur einnahmen nur zu 20%. Also etwa 25% geringeres Risiko.
  • hat keinen Einfluss auf den Grauen Star
Nur Menschen mit einer fortgeschrittenen Form der trockenen Makuladegeneration scheinen von der Behandlung mit Vitaminen und Zink zu profitieren.

LUTEGA-Studie

Thema der Studie war, wie sich die zusätzliche Gabe von Lutein, Zeaxanthin und Omega-3-Fettsäuren auf die Entwicklung eine altersbedingten Makuladegenereation auswirkt. Eine Studie der Universität Jena die im Jahr 2013 veröffentlicht wurde.

Fragestellung der LUTEGA-Studie

Wie wirkt sich die Gabe von Lutein, Zeaxanthin und Omega-3-Fettsäuren auf die Dichte des Makulapeptides aus(MOPD) und wie verändern sich unter der Gabe dieser Stoffe die Drusen?

Die Studie:

  • Studie der Universität Leipzig/Jena geleitet von Prof. Dawczynski
  • 172 Patienten mit trockener Makuladegeneration nahmen teil
  • Studiendauer 1 Jahr
  • Es wurden 3 Gruppen gebildet
    • erste Gruppe bekam: 10mg Lutein, 1mg Zeaxanthin, 255mg Omega-3-Fettsäuren
    • zweite Gruppe bekam: 20mg Lutein, 2mg Zeaxanthin, 510mg Omega-3-Fettsäuren
    • dritte Gruppe bekam: Placebo
  • Bei 5 Messungen über 1 Jahr wurde kontrolliert.

Ergebnis von LUTEGA

  • Die maximale optische Dichte des Makula-Pigmentes änderte sich in Gruppe 1 und 2, nicht in der Placebo-Gruppe. Der Unterschied zwischen Gruppe 1 und 2 war nicht signifikant.
  • Die bestkorrigierte Sehschärfe verbesserte sich signifikant in Gruppe 1 und 2.
  • Bei 2 Patienten konnte eine deutlich sichtbare Verminderung der Drusen beobachtet werden.

Meine Meinung zu AREDS und LUTEGA

  • Drusen können sich prinzipiell zurückbilden!
  • Die Sehleistung kann sich trotz Makuladegeneration bessern!
  • Die Studie wurde mit einem Nahrungsergänzungsmittel durchgeführt. Eine gezielte Ernährung( z.B. grünes Gemüse) ist wahrscheinlich zu bevorzugen. Auf jeden Fall ersetzen Nahrungsergänzungsmittel keine gesunde Ernährung.

Augenheilkundliche Therapie

Die Gabe hochdosierter Vitalstoffe(Lutein, Zeaxanthin, Omega-3-Fettsäuren) kann die Dichte des Makulapigmentes in der Netzhaut erhöhen, die Sehleistung verbessern und führte in einigen Fällen sogar zu einer Rückbildung der Drusen.

Klaus Schleusener Facharzt für Allgemeinmedizin 
Naturheilkundliche Arztpraxis 
Akupunkteur - Homöopath 
Augenakupunkteur

Akupunktur in Karlsruhe

Als Arzt für Allgemeinmedizin habe ich lange Erfahrung mit der Schulmedizin und psychosomatischer Medizin. Darüberhinaus habe mich seit ca. 20 Jahren intensiv in verschiedenen Akupunkturmethoden, klassischer Homöopathie und Naturheilkunde weitergebildet. Profitieren Sie von meinem Wissen.
Naturheilkundliche Arztpraxis Schleusener
Klaus Schleusener
Facharzt für Allgemeinmedizin
Zusatzbezeichnung Homöopathie, Naturheilkunde
Meister der Akupunktur (daegfa)
Schwerpunkt der Praxistätigkeit: Akupunktur - Augenakupunktur nach Boel - Raucherentwöhnung
Unterreut 6, 76135 Karlsruhe

+49 (0)721 49 97 12 18
Telefonzeiten:
Di, Mi, Fr 15-18 Uhr
Do 9-14 Uhr
Termine nach tel. Vereinbarung
Privat- und Selbstzahlerpraxis
info(at)arztpraxis-schleusener.de
Schreiben Sie eine Nachricht

Anfahrt

Mit dem Auto: Von Süden A5 Ausfahrt »Karlsruhe Süd« Richtung Karlsruhe.
Von Norden A5 Ausfahrt »Karlsruhe Mitte« , dann B10 Richtung Landau.

Stadtteil Bulach, Industriegebiet Unterweingartenfeld. Von der Pulverhausstrasse in die Strasse Unterweingartenfeld, vor »media markt« nach links in die Schenkenburgstrasse, nächste links ist Unterreut.

Straßenbahn: Linie 1 vom Hauptbahnhof Richtung Oberreut, Haltestelle Hardecksiedlung.

Bus: Linie 50 und 62 Haltestelle Windeckstraße.

Suchen Sie ein helles Bürogebäude mit roten Fensterrahmen auf der rechten Seite.
Größere Karte anzeigen
Rechtlicher Hinweis: Die Informationen ersetzen nicht den Arztbesuch und stellen keine Aufforderung oder Anleitung zur Selbsttherapie dar. Naturheilkunde, Akupunktur und Homöopathie sind schulmedizinisch nicht anerkannt und entsprechen nicht der leitliniengerechten Medizin. Ich übernehme keine Haftung für die Informationen in diesem Artikel. [sc:Einzugsgebiet]
Karlsruhe - Ettlingen - Stutensee - Rastatt - Ettlingenweier - Karlsbad - Bruchsal - Pforzheim - Rheinstetten - Durmersheim - Bietigheim - Eggenstein - Kandel - Wörth am Rhein - Durlach - Pfinztal - Laudau - Germersheim - Speyer - Walldorf - Wiesloch - Kehl - Bühl - Offenburg - Achern

Lutein und Zeaxanthin

Lutein und Zeaxanthin sind sog. Carotinoide. Ähnlich wie das besser bekannte beta-Carotin. Das beta-Carotin hat allerdings, als Nahrungsergänzung hochkonzentriert gegeben, in einer Studie bei Raucher zu eine erhöhten Rate an Bronchialkrebs geführt. Deshalb wird Lutein und Zeaxanthin empfohlen. Es sind, wie beta-Carotin, gelbe Farbstoffe, die sich in die Netzhautzellen einlagern, und dort das energiereiche blaue Licht herausfiltern. So scchützen sie die Netzhaut vor Oxidation und somit vor einer vorschnellen Alterung.

Omega-3-Fette

Die wichtigen Omega-3-FS EPA und DHA sind in Fischöl in hoher Konzentration enthalten. Auch in Leinöl und, weniger, in Rapsöl sind Omega-3-FS enthalten, die aber vom Körper erst in EPA und DHA umgewandelt werden müssen. Diese Umwandlung kann nur zu einem geringen Prozentsatz, ca. 5%, geschehen.

Quellen zu AREDS

Quellen zu LUTEGA

  • Dawczynski J, et al: Long term effects of lutein, zeaxanthin and omega-3-LCPUFAs supplementation on optical density of macular pigment in AMD patients: the LUTEGA study; Graefes Arch Clin Exp Ophthalmol. 2013 May 22